Thomas_Karstens_Gitarrist  
     
 
 

NEUER ARTIKEL ZU PAULINO BERNABÉ ERSCHIENEN.

AKUSTIK GITARRE - Europas größe Fachzeitschrift veröffentlicht im Heft 02/2012 einen Bericht über die Sammlung und Werkstatt in Madrid. Ergänzend sind weitere Fotos hier zu sehen.
 
     
     
VORGESTELLT IN BILD UND TON: PAULINO BERNABÉ
"LA SUPREMA" VON 2011


Ausgehend von der Torres-Gitarre aus dem Jahr 1864, welcher der Gitarrist Federico Cano den Namen »La Suprema« gab, entwickelte Paulino Bernabé sein »Modelo Torres«.
Weiter lesen...
 
     
     
DAS ENSEMBLE DIABELLI IM RAHMEN DER KÖLNER MUSIKNACHT 2010  
     
     
EXKLUSIVES KONZERT IM SALZHEILSTOLLEN BERCHTESGADEN    
August 2009.

Am 25.08.2009 wird Thomas Karstens ein exklusives Konzert in dem 800m tief in den Alpen gelegenen Salzheilstollen spielen, der durch eindrucksvolle Akustik und absolute Stille ein weltweit einmaliges Hörerlebnis bietet. Ein Klangbeispiel aus dem Salzheilstollen.

Das Konzert ist ausverkauft!
Weiterer Termin Sa. 17.Oktober, 19:00 Uhr.
Online Ticket buchen

 
   
     
NEUES WERK FÜR GITARRE SOLO - URAUFFÜHRUNG    

Juli 2009.

Der deutsche Komponist Peter Heeren beendet "Mon Dieu", ein etwa 11-minütiges Werk für Gitarre-Solo, das für Thomas Karstens komponiert und ihm gewidmet ist.
Peter Heeren legte sein Kirchenmusik -A- Diplom an der Musikhochschule bei Prof. Haselböck (Orgel), Prof. Friedhelm Döhl (Komposition) und Prof. Hans Gebhard (Chorleitung) in Lübeck ab.
Sein Konzertexamen absolvierte er bei Prof. Zerer in Hamburg.
1998 erhielt er sein Kompositionsdiplom (Klasse Prof. Dr. Friedhelm Döhl, elektronische Musik Prof. Dirk Reith in Lübeck).
1991 bekam er den Förderpreis der Possehl-Stiftung, 1993 den 1. Preis des Hochschulwettbewerbes ("Fünf Stücke für Cembalo", veröffentlicht bei der Universal Edition AG) und 1994 den Kulturpreis des Kreises Steinburg.

 
Foto: Peter Heeren    


Das ihm gewidmete Werk "Mon Dieu" wurde von Thomas Karstens am 26.Juli in der Maria-Magdalenen Kirche in Marne uraufgeführt.

 
Foto: Steffen Armgardt    
     
MIT JUGENDORCHESTER IN SPANIEN    
Oktober 2008.

 
   
     




 
   
     
IN DER KÖLNER PHILARMONIE    
Oktober 2007.

Mit André Jolles in der Kölner Philarmonie am 18.10.07. Improvisierte Musik zu dem Projekt "Tanzen, wo der Pfeffer wächst".
 
   
     
GITARRE VON PAULINO BERNABÉ    
JOSÉ LUIS DE DELÁS BEENDET "SIGNOS"    
Der spanische Komponist José Luis de Delás beendet "SIGNOS", ein Solowerk von ca.16 Minuten Dauer, das Thomas Karstens gewidmet und in Zusammenarbeit mit ihm entstanden ist.
Die Kammermusik- und Orchesterwerke des 1928 in Barcelona geborenen und 1995 mit dem spanischen Nationalpreis für Musik ausgezeichneten Komponisten sind von international bekannten Solisten, Ensembles und Orchestern uraufgeführt worden. Hierzu zählen Alfons und Aloys Kontarsky, Siegfried Palm, Christoph Caskel, Beat Furrer, Arturo Tamayo, Musikfabrik NRW, Radiosymphonieorchester Frankfurt, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Spanisches Nationalorchester, Klangforum Wien, Trio Basso, Chor und Orchester des Westdeutschen Rundfunks.
 
URAUFFÜHRUNG: 29.03.2006, 19Uhr30 Museum für Angewandte Kunst Köln im Rahmen der Konzertreihe MAKROMUSIK    
Foto: José Luis de Delás    
     
PIAZOLLA - JAHR 2006    
Der 85. Geburtstag des argentinischen Tangokönigs Astor Piazolla wird weltweit mit Konzerten gefeiert. Gemeinsam mit der Bajan - Virtuosin Daniela Grenz wird Thomas Karstens das Konzert für Gitarre, Bandoneon und Orchester aufführen. Daniela Grenz ist Finalistin und Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Solistenwettbewerbe, sowie Stipendiatin bei internationalen Meisterklassen in Waterford und Salzburg. Neben Uraufführungen mit Werken von Hans Werner Henze, Isabell Mundry, Dieter Schnebel und Hans Zender arbeitet sie regelmäßig als Solistin mit dem Kölner Rundfunk - Sinfonie - Orchester zusammen. Für den Westdeutschen Rundfunk hat sie eine Soloproduktion mit zeitgenössischer Akkordeonmusik realisiert.  
Foto: Daniela Grenz und Thomas Karstens, Köln, November 2005    
     
FIRMENSPONSORING    
Die Frankfurter Unternehmensberatung CPC - AG (http://www.cpc-ag.de) ist Sponsor des Ensemble Diabelli durch Übernahme von CD - Auflagen sowie Veranstaltung von Konzerten.
Sollten Sie sich für kulturelles Sponsoring interessieren, machen wir Ihnen gerne einige Vorschläge. (info@thomaskarstens.de)
 
Foto: Reinhard Ruf und Thomas Karstens mit dem Vorstand der CPC-AG im Kölner Hyatt - Hotel, Oktober 2004