Thomas_Karstens_Gitarrist  
     
 
 

Paulino Bernabé (1932-2007) galt als einer der brillantesten Gitarrenbauer seiner Zeit. Nachdem er zuerst Gitarre bei Daniel Fortea in seiner Geburtsstadt Madrid studiert hatte, entschied er sich 1954 für die Laufbahn als Gitarrenbauer und begann seine Lehrzeit bei Ramírez.

Seit 1970 baute Paulino Bernabé Gitarren unter seinem eigenen Namen. 1973 stellte er zum ersten Mal eine Gitarre für Narciso Yepes her. Der Meister hat dieses Instrument bis zu seinem Tod gespielt. 1974 gewann Paulino Bernabé die Goldmedaille der Handwerks-Ausstellung in München. Die Manufaktur wird heute von seinem Sohn Paulino Bernabé geleitet.

Das Interview mit Paulino Bernabé entstand im Juli 1998 in dessen Werkstatt in Madrid. Es wurde im Heft 1/1999 von Gitarre & Laute veröffentlich. Die Fotos sind von Juan José Delgado, Madrid.

Thomas Karstens spielt verschiedene Bernabé-Gitarren, ein Instrument aus dem Jahr 1992, ein 1984 von Paulino Bernabé fertiggestelltes Instrument, sowie eine nach Antonio Torres gebaute Gitarre "La Suprema".